Transatlantische Geschäftsbeziehungen in Zeiten von COVID-19 – Perspektiven aus Deutschland und den USA

    / Veranstaltung
    Webinar

    *Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen für diese Veranstaltung von der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer (AHK) verwaltet werden.

    Die COVID-19-Pandemie stellt die Volkswirtschaften auf der ganzen Welt vor große Herausforderungen und schafft mithin instabile Handelsbeziehungen. Wir möchten die komplexen Zusammenhänge des transatlantischen Handels vor COVID-19, seine Entwicklung während der Krise und für die Zeit nach der Pandemie erörtern.

    Dabei betrachten wir gemeinsam mit unseren Experten aus Politik, Handel und Wirtschaft Perspektiven aus Deutschland und den USA und bilden damit den idealen Rahmen, um die geschäftlichen Auswirkungen der sehr unterschiedlichen Kommunikations- und Managementstrategien in der Krise zu untersuchen und zu vergleichen.

    Panel-Teilnehmer

    John Boehner
    Senior Strategic Advisor bei Squire Patton Boggs, 53. Sprecher des US-Repräsentantenhauses

    Volker Treier
    Mitglied des Vorstandes, Hauptgeschäftsführer Außenwirtschaft, DIHK

    Frank Wisner
    Botschafter und International Affairs Advisor bei Squire Patton Boggs

    Dr. Yvonne Lutsch
    Investment Principal, Bosch USA

    Moderation

    Constanze Stelzenmüller
    Robert Bosch Senior Fellow Foreign Policy, Center on the United States and Europe at The Brookings Institution, Washington D.C.

    Uhrzeit

    17 - 18.30 Uhr