Dr. Andreas Fillmann ist Partner in unserer Financial Service Praxisgruppe in Frankfurt. Er berät in den Bereichen Bank – und Finanzaufsichtsrecht, Kapitalmarktrecht, Structured Finance und Derivate. Die Qualität seiner Arbeit wird seit mehreren Jahren sowohl im Juve Handbuch, Nomos Handbuch als auch von Chambers Global erwähnt. Er ist Mitglied der European Finance Association, des International Banking Forums, des Center for International Legal Studies, des Deutsches Aktieninstituts, der German Blockchain Association und des Deutschen und Frankfurter Anwaltsvereins.

    Andreas Fillmann berät insbesondere in aufsichtsrechtlichen Fragen und vertritt dabei Banken und Fonds im In- und Ausland. Darüber hinaus vertritt er nationale und internationale Unternehmen bei Finanzierungen (Eigen- und Fremdkapital) und kapitalmarktrechtlichen Themen. Seine Erfahrung mit Derivaten umfasst insbesondere die Beratung von Banken, Investmentbanken und Hedgefonds bei Swaps und Sicherungsgeschäften auf der Basis verschiedener nationaler und internationaler Rahmenverträge. Des Weiteren begleitete Andreas Fillmann eine größere Anzahl von Kapitalmarkttransaktionen sowohl in Bezug auf Eigen- als auch auf Fremdkapital, einschließlich primärer und sekundärer Aktienplatzierung, der Begebung von Stand-Alone- und strukturierten Anleihen sowie von Emissionsprogrammen für mittelfristige Schuldverschreibungen (MTNs), wobei er sowohl für Emittenten als auch für die Konsortialbanken tätig wurde.

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor
    • Beratung von FinTechs und Blockchain Unternehmen bezüglich gesellschaftsrechtlichen sowie europäischen und nationalen aufsichtsrechtlichen Fragen.
    • Beratung von Banken und Finanzinstituten bezüglich EU und nationalen aufsichtsrechtlichen Themen (e.g. Basel III, CRR, CRD IV, EMIR, MiFiD, PSD, FATCA) einschließlich Risikomanagement, Datenschutz, Compliance, Zahlungsdienste.
    • Beratung von Kapitalanlagegesellschaften im In- und Ausland im Hinblick auf regulatorische Anforderung in Bezug auf Management und Vertrieb.
    • Beratung einer vietnamesischen Bank im Hinblick auf die Lizenzierung einer Zweigstelle in Deutschland.
    • Beratung einer slowakischen Gesellschaft bezüglich der Emission eines €85 Schuldscheindarlehens.
    • Beratung mehreren deutschen und UK Gesellschaften hinsichtlich einer Notierung an der Frankfurter und anderer nationaler oder europäischer Wertpapierbörsen.
    • Beratung einer isländischen Bank in bankaufsichtsrechtlichen, kapitalmarktrechtlichen und sonstigen Angelegenheiten.
    • Beratung einer Europäischen Zentralbank hinsichtlich Ihrer derivativen Transaktionen.
    • Beratung der Investitionsbank Berlin in kapitalmarktrechtlichen Fragen.
    • Beratung nationaler und internationer Unternehmer hinsichtlich Finanzierungsfragen.

    Studium

    • Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Dr. iur., 1991
    • OLG Koblenz, Zweites Staatsexamen, Zweites Staatsexamen, 1987
    • Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Erstes Staatsexamen, 1984

    Zulassungen

    • Deutschland, 1988

    Mitgliedschaften und Netzwerke

    • European Finance Association
    • International Banking Forum
    • Center for International Legal Studies
    • Deutsches Aktieninstitut
    • German Blockchain Association
    • Deutscher und Frankfurter Anwaltsverein

    Sprachen

    • Englisch
    • Deutsch

    {{insights.date}} {{insights.source}} {{insights.type}}

    • Co-Autor: “Key Legal Issues for Business in Germany”, LinkedIn, März 2020.
    • Autor: “Securities Finance 2020”, Germany chapter, Lexology –Getting the Deal Through – Securities Finance, März 2020.
    • Autor: “Securities Finance 2019”, Germany chapter, Lexology –Getting the Deal Through – Securities Finance, Mai 2019.
    • Autor: “Securities Finance 2018”, Germany chapter, Lexology –Getting the Deal Through – Securities Finance, Mai 2018.
    • Autor: “Validity Of Bridge Loans In Pre-Insolvency Scenarios In Germany”, 28. September 2017.
    • Autor: “European Central Bank Launches Public Consultation on Guidance to Banks on Non-Performing Loans”, 22. September 2016.
    • Autor: “The Act on Fighting Corruption in the Healthcare Sector”, 15. Juli 2016.
    • Autor: “German Administrator of Maple Bank GmbH seeks Chapter 15 Recognition in US”, 24. Februar 2016.
    • Autor: “Hypo Group Alpe Adria AG’s Bondholders Resist Cramdown in Austria”, 26. Januar 2016.
    • Autor: “EMIR Mandatory Clearing Will Start On 21 June 2016”, 16. Dezember 2015.
    • Autor: “German Data Protection Commissioners question the use of BCR and Model Clauses in Data Transfers to the US”, 6. November 2015.
    • Autor: “German Creditors Challenge Failure of Austrian Hypo Alpe- Adria- Bank”, 1. Oktober 2015.
    • Autor: “Update on HETA Asset Resolution AG re: Failed Austrian Bank”, 4. September 2015.
    • Autor: “Institutions Failing or Likely to Fail – New European Banking Association (EBA) Guidelines”, 7. August 2015.
    • Autor: “Better Protection For Bank Customers Under New German Law”, 21. Mai 2015.
    • Autor: “The European Union Reaches Agreement on New Insolvency Regulation”, 6. März 2015.

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor