Andreas Lehmann ist Partner in unserer Financial Services Praxisgruppe in Frankfurt. Seine Arbeit fokussiert sich aber auch auf die Bereiche Corporate Finance sowie Restrukturierung und Insolvenz. Er berät vor allem Banken in allen Fragen der Fremdfinanzierung einschließlich Konsortialkrediten, Anleihen und ABS-Finanzierungen. Andreas Lehmann berät institutionelle Investoren sowie verschiedene Investmentfonds, Beteiligungsfonds und Immobilienfonds bei deren Investments in Deutschland. Seine Erfahrung auf dem Gebiet des Finanzrechts umfasst auch Restrukturierungen, Non-Performing Loans (NPL) sowie andere Distressed Debt Investments und die Refinanzierung von Immobilienkäufen sowie Factoring, Receivable Finance und Asset-based Lending. Andreas Lehmann hat außerdem Gesellschaften bei strukturierten Finanzierungen beraten.

    Andreas Lehmann berät regelmäßig Schuldner, Insolvenzverwalter und Gläubiger sowie potenzielle Investoren in – meist grenzüberschreitenden – Insolvenzverfahren.

    Er ist u.a. Mitglied der Gesellschaft für Restrukturierung TMA Deutschland e.V. sowie der International Bar Association (Banking Law Section und Insolvency Section).

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor
    • Beratung von Investmentfonds in Deutschland bei Finanzierungen.
    • Beratung von Schuldnern und Gläubigern von Konsortialkrediten und Anleihen sowie deren Restrukturierung.
    • Beratung eines ausländischen Emittenten bei der Finanzierung durch ein deutsches Schuldscheindarlehen.
    • Beratung zu deutschen Sicherheitenpaketen im Rahmen internationaler Finanztransaktionen.
    • Beratung einer englischen Bank beim Erwerb von Darlehensportfolios von deutschen Banken.
    • Beratung von Darlehensgebern bei der Veräußerung der Forderungen an Distressed Debt-Investoren.
    • Beratung von Investoren bei ihren Akquisitionen in Deutschland.
    • Beratung des Käufers eines deutschen Immobilien-Portfolios bei der Refinanzierung seiner Beteiligung.
    • Vertretung eines Indenture Trustee im Insolvenzverfahren des Emittenten.
    • Beratung der Anleihegläubiger bei der Restrukturierung von Anleihen (Debt-for-Equity-Swap).
    • Beratung mittelständischer und großer deutscher Unternehmen und Unternehmensgruppen sowie Banken bei verschiedenen nationalen und europaweiten ABS-Transaktionen.
    • Beratung einer Unternehmensgruppe bei der Abwicklung ihres ABS-Programms im Insolvenzverfahren.
    • Beratung von Asset Based Lenders bei Finanzierungen in Deutschland.
    • Beratung eines bulgarischen Investors beim Erwerb einer deutschen Unternehmensgruppe aus der Insolvenz.
    • Beratung ausländischer Gesellschafter im Zusammenhang mit der möglichen Insolvenz ihrer deutschen Tochtergesellschaften.
    • Beratung von Immobilien(re-)finanzierungen.
    • Beratung von Schuldnern, Insolvenzverwaltern und Gläubigern sowie potenziellen Investoren in – meist grenzüberschreitenden – Insolvenzverfahren.

    Studium

    • Landgericht Bonn, Zweites Staatsexamen, 1995
    • Universität Bonn, Erstes Staatsexamen, 1991
    • Universität Bonn, (Volkswirtschaft), 1989

    Zulassungen

    • Deutschland, 1995

    Sprachen

    • Englisch
    • Deutsch
    • Empfohlen vom Handelsblatt Best Lawyers Ranking Deutschlands beste Anwälte 2020 als einer der besten Anwälte für Bank- und Finanzrecht in Deutschland.
    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor