Alina Navarro Melendo ist Senior Associate in unserer Corporate Praxisgruppe in Berlin. Sie berät nationale und internationale Mandanten bei M&A Transaktionen, im Bereich des Gesellschaftsrechts und bei handelsrechtlichen Angelegenheiten.

    Ihre Erfahrung umfasst insbesondere die Beratung von Gesellschaften bei nationalen und grenzüberschreitenden Transaktionen, Unternehmensumstrukturierungen, Immobilientransaktionen, Aufsetzen von Joint Ventures, Unternehmensfinanzierung sowie handelsrechtliche Streitbeilegung. Aufgrund ihrer Anwaltszulassung in Deutschland und in Luxemburg berät sie Mandanten in beiden Rechtsordnungen.

    Vor ihrer Zeit bei Squire Patton Boggs war Alina Navarro Melendo mehrere Jahre als Associate im Bereich Corporate, Private Equity und Real Estate Investments in einer Großkanzlei in Luxemburg tätig. Neben der Beratung von deutsch- und englischsprachigen Mandanten, hat sie aufgrund ihrer Sprachkenntnisse ebenfalls Erfahrung bei der Beratung von französischen, spanischen und russischen Mandanten im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Transaktionen sammeln können.

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor
    • Beratung eines führenden deutschen Herstellers von Haushaltsgeräten und gewerblichen Geräten bei dem Erwerb einer italienischen auf die Herstellung von Geräten zur Reinigung, Desinfektion und Sterilisation im Medizinbereich, Labortechnik sowie Pharmaindustrie spezialisierten Unternehmensgruppe.
    • Beratung russischsprachiger Investoren nach deutschem und luxemburgischem Recht im Bereich Real Estate sowie handels- und gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten.
    • Beratung einer führenden deutschen Immobiliengesellschaft nach deutschem und teilweise luxemburgischem Recht bei (i) mehreren Erwerbsvorgängen von Immobilienportfolios in Berlin im Wege von Share Deals und (ii) einem Verkauf verschiedener Wohn- und Gewerbeeinheiten in Westdeutschland im Wege eines Asset Deals.
    • Beratung eines führenden japanischen Herstellers von digitalen Bürokommunikationssystemen bei der Übernahme eines deutschen Software- und Technologieunternehmens.
    • Beratung einer spanischen Gesellschaft im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Verschmelzung von im Raumfahrtsektor in Deutschland und Frankreich führenden Unternehmen.
    • Beratung eines französischen Unternehmens mit Tätigkeit im Bereich der Vermietung von Baumaschinen im Zusammenhang mit den M&A Geschäften in Deutschland.
    • Beratung eines lettischen Herstellers von elastischer Maschenware, Spitze und Schleifen im Zusammenhang mit dem Erwerb einer auf Damenunterwäsche spezialisierten Unternehmensgruppe mit Sitz in Deutschland und der Schweiz.
    • Beratung eines großen deutschen Automobilzulieferers im Hinblick auf den Verkauf seiner Vermögenswerte im Zusammenhang mit einer Betriebseinheit in Deutschland.
    • Vertretung eines deutschen Brot- und Backwarenherstellers bei der gerichtlichen Geltendmachung von umfangreichen Kartellschadensersatzansprüchen.
    • Beratung eines englischen Unternehmens bei der Verschmelzung von führenden Anbietern leistungsstarker Polymerlösungen.
    • Vertretung einer internationalen Hotelgruppe bei einer gesellschaftsrechtlichen Unternehmensumstrukturierung im Zusammenhang mit dem Börsengang einer kroatischen Tochtergesellschaft.
    • Beratung eines in 35 Ländern tätigen Pharmaunternehmens in Bezug auf eine gesellschaftsrechtliche Umstrukturierung in Luxemburg und Aufsetzen eines Joint Ventures mit einem Private Equity Fond.
    • Vertretung von US-amerikanischen und britischen Private-Equity-Fonds bei Investitionen, Veräußerungen und Joint-Venture-Strukturen in Deutschland und Luxemburg.
    • Beratung verschiedener Mandanten bei konzerninternen Umstrukturierungen nach dem deutschen Umwandlungsgesetz, einschließlich grenzüberschreitender Verschmelzungen, Umwandlungen und Ausgliederungen.
    • Beratung börsennotierter Unternehmen im Hinblick auf Vorbereitung von Jahreshauptversammlungen und Beratung von Vorständen und Aufsichtsräten börsennotierter Unternehmen in vertrags- und organisationsbezogenen Fragen.

    Studium

    • Kammergericht Berlin, Zweites Staatsexamen, 2013
    • Universität Potsdam, Erstes Staatsexamen, 2010
    • Universität Paris X – Nanterre, Master en droit, 2010
    • Universität Paris X – Nanterre, 2008
    • Universität Paris X – Nanterre, 2007

    Zulassungen

    • Deutschland, 2013
    • Luxemburg, 2014

    Sprachen

    • Deutsch
    • Russisch
    • Englisch
    • Französisch
    • Spanisch

    {{insights.date}} {{insights.source}} {{insights.type}}
    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor