Jens Petry ist Partner in unserer International Dispute Resolution & Litigation Praxisgruppe in Frankfurt. Seine Praxis konzentriert sich auf nationale und internationale Streitbeilegung. Er vertritt seine Mandanten in Zivilprozessen und Internationalen Schiedsverfahren mit hohen Streitwerten in komplexen Sachverhalten. Seine Schwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Wirtschaft, Corporate Litigation, Kartellschadensersatz und Geistiges Eigentum (IP). Im Bereich IP vertritt Jens Petry Mandanten in Design-, Patent-, Marken- oder Urheberrechtsstreitigkeiten, ebenso wie in Wettbewerbssachen. Zudem berät er Mandanten bei der Steuerung globaler Produktpiraterie-Programme und vertritt sie als Geschädigte in Straf- oder Grenzbeschlagnahmeverfahren.

    In mehr als 400 Streitverfahren hat Jens Petry die Rechte seiner Mandanten vor deutschen Gerichten, einschließlich Oberlandesgerichten und dem Bundesgerichtshof, sowie vor Internationalen Schiedsgerichten durchgesetzt. Umfangreiche Erfahrungen besitzt er unter anderem in Bezug auf Medizinprodukte, Luxusgüter und Haushaltsgeräte. Jens Petry ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) und der International Trademark Association (INTA).

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor
    • Vertretung eines internationalen Herstellers von Medizin­produkten in einem LCIA Schiedsgerichtsverfahren mit einer Schadensersatzforderung von über EUR 350 Millionen.
    • Vertretung eines Saudi-Arabischen Distributors von Lebensmitteln in einem ICC Schiedsgerichtsverfahren mit einer Forderung von US$ 68 Millionen.
    • Vertretung einer internationalen Fluggesellschaft in einem Kartellschadensersatzverfahren mit einer Klageforderung von über EUR 2 Milliarden.
    • Vertretung eines internationalen Backwarenherstellers in mehreren Kartellschadensersatzverfahren mit Klageforderungen von bis zu EUR 140 Millionen.
    • Vertretung eines internationalen Herstellers aus dem Bereich Wind-Energie in einem Produkthaftungsrechtsstreit mit einer Schadensersatzforderung über EUR 100 Millionen.
    • Zivil- und strafrechtliche Vertretung eines Investors aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in einem komplexen Gesellschafterstreit mit einer Vielzahl von Einstweiligen Verfügungs- und Hauptsacheverfahren und Schadensersatzforderungen von insgesamt mehr als EUR 18 Millionen.
    • Vertretung eines deutschen Herstellers von Schweißdüsen in einem multinationalen Patentverletzungsrechtsstreit mit Schadensersatzforderungen über US$ 10 Millionen.
    • Vertretung eines weltweit führenden Herstellers von Anlagen für die Verarbeitung von Epoxid-Gießharzen in einem komplexen Arbeitnehmererfinderrechtsstreit über 15 Patente und mehr als 500 angebliche Benutzungshandlungen.
    • Vertretung eines bekannten deutschen Herstellers von Kosmetikprodukten in einem Patentnichtigkeitsverfahren gegen ein international tätiges Unternehmen.
    • Vertretung eines deutschen Herstellers von Küchengeräten in Patentverletzungsfällen gegenüber ausländischen Ausstellern auf Messen, einschließlich der Durchsetzung von Ansprüchen auf Beschlagnahme und Vernichtung patentverletzender Gegenstände.
    • Beratung eines der am schnellsten wachsenden chinesischen Unternehmen im Bereich Elektromobilität bei der Entwicklung einer globalen Brand Protection Strategie.
    • Vertretung eines bekannten Verlagshauses in einem globalen Markenrechtsstreit und Durchsetzung einer Schadensersatzforderung von EUR 1,3 Millionen.
    • Vertretung eines bekannten Markeninhabers in einem Strafverfahren wegen Produktpiraterie gegenüber einem Netzwerk organisierter Kriminalität, einschließlich der Koordination verdeckter Ermittlungen, in mehreren europäischen Ländern und China in Kooperation mit EUROPOL.
    • Koordination und Betreuung eines globalen Programms zur Bekämpfung von Produktpiraterie für einen der weltweit führenden Anbieter von Kosmetikprodukten.
    • Koordination von Programmen zur Bekämpfung von Produktpiraterie, einschließlich der Überwachung des Einzel- und Onlinehandels, Grenzbeschlagnahmeverfahren, Zivil- und Strafverfahren für einen in der Schweiz ansässigen internationalen Hersteller von Luxusgütern.

    Studium

    • OLG Frankfurt am Main, Zweites Staatsexamen, 2005
    • Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main, Erstes Staatsexamen, 2002

    Zulassungen

    • Deutschland, 2005

    Sprachen

    • Englisch
    • Französisch
    • Deutsch

    {{insights.date}} {{insights.source}} {{insights.type}}

    • Co-Autor, Trademark Litigation 2017, A Global Guide – Germany, World Trademark Review, Januar 2017.
    • Autor,“Schutzland oder Ursprungsland – Wer bestimmt den Urheber nach der Revidierten Berner Übereinkunft?“, GRUR, Juni 2014.
    • Autor, IP Infringements at Trade Fairs in Germany, Januar 2014.

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor