Dr. Kathrin Uhl ist Senior Associate in unserer Litigation Praxisgruppe in Böblingen. Sie berät nationale und internationale Mandanten zu einem breiten Spektrum von Fragestellungen des Wirtschaftsrechts sowie im Transportrecht. Darüber hinaus ist sie versiert in der Gestaltung von Verträgen des Handels- und allgemeinen Zivilrechts sowie im Bereich Logistik, Transport und Lagerhaltung.

    Kathrin Uhl ist auf die Prozessführung spezialisiert und vertritt ihre Mandanten regelmäßig in gerichtlichen und außergerichtlichen Streitsachen. Dabei konnte sie insbesondere in der Betreuung von komplexen Produkthaftungsverfahren in der Automobilindustrie sowie im Bereich des Transportrechts Erfahrung sammeln.

    Bevor sie im Oktober 2018 zu Squire Patton Boggs wechselte, arbeitete Kathrin Uhl bereits mehrere Jahre als Associate in einer Wirtschaftskanzlei in Stuttgart. Ihre Tätigkeit befasste sich dort mit der Beratung und Vertretung von nationalen und internationalen Unternehmen vorwiegend aus dem Industrie- und Automotivsektor.

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor
    • Beratung und Vertretung von Unternehmen der Industriebranche zu diversen produkthaftungsrechtlichen Fragestellungen.
    • Beratung von Wirtschaftsunternehmen in den Bereichen See- und Schifffahrtsrecht, Transportrecht sowie im internationalen Wirtschaftsrecht und Vertretung vor Gerichten deutschlandweit.
    • Gestaltung, Prüfung und Überarbeitung komplexer handels- und zivilrechtlicher Verträge sowie von Verträgen im Bereich Logitik, Transport und Lagerhaltung in deutscher und englischer Sprache.

    Studium

    • Universität Augsburg, 2015
    • Oberlandesgericht München, Zweites Staatsexamen, 2014
    • Universität Augsburg, Erstes Staatsexamen, 2012

    Zulassungen

    • Deutschland, 2015

    Sprachen

    • Deutsch
    • Englisch

    • Co-Autorin mit Manuela Martin:„ “Die gewerbliche Nutzung von Drohnen – Hightech-Spielzeug oder Innovationstechnologie,”, RAW (Recht – Automobil- Wirtschaft), September 2020.
    • Co-Autorin mit Manuela Martin:„Cyberrisiken bei vernetzten Fahrzeugen – (Produkt-)Haftungsrechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit Hackerangriffen”, RAW (Recht – Automobil- Wirtschaft), März 2020.
    • Autorin, „Die Geltendmachung der Verzinsung verauslagter Gerichtskosten als pauschalierter Schadenersatz“, NJ 2017, 101-105.
    • Autorin, „Anwendbarkeit und Rechtsfolgen des § 15 AGG bei diskriminierenden Kündigungen”, Verlag Dr. Kovac (Doktorarbeit, November 2015).

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor