Dr. Sepp Wohlfarter ist Partner in Berlin und gehört der Global Corporate Practice an. Bevor er im Jahr 2014 zu Squire Patton Boggs kam, war er für eine deutsche Kanzlei in Berlin tätig.

    Er berät nationale und internationale Mandanten auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts. Sein Tätigkeitsbereich umfasst insbesondere auch M&A Transaktionen, das Deutsche Internationale Gesellschaftsrecht sowie handelsrechtliche Fragestellungen.

    Dr. Sepp Wohlfarter hat zur kollisionsrechtlichen Behandlung grenzüberschreitender Verschmelzungen von Kapitalgesellschaften promoviert.

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor

    Studium

    • Europa Universität Viadrina, Dr. iur., 2014
    • Oberlandesgericht Brandenburg, Zweites Staatsexamen, 2011
    • Europa Universität Viadrina, Erstes Staatsexamen, 2009

    Zulassungen

    • Deutschland, 2013

    Sprachen

    • Deutsch
    • Englisch

    • Die kollisionsrechtliche Behandlung der grenzüberschreitenden Verschmelzung einer deutschen Kapitalgesellschaft mit einer Kapitalgesellschaft aus einem anderen EU/EWR-Staat“, Verlag Dr. Kovac, 2014 (Diss.).
    • „M&A: Gesellschafter dürfen Russisch Roulett spielen“, Gastbeitrag in: finance-magazin.de. 23.04.2014.
    • „Die Auswirkungen der neuen Prospektpflicht für Bezugsrechtsemissionen auf die Eigenkapitalbeschaffung mittelständischer Unternehmen“, in: BB 2013, S. 393. 
    • „Gesellschafterweisungen in der GmbH mit (fakultativem oder obligatorischem) Aufsichtsrat, in: GmbHR 2013, S. 689.

    Award Mouse thought multimedia interface book medal screen monitor